RASTA KNAST (D)

Rasta KnastRasta Knast stehen für energiegeladenen Punkrock mit einer großen Portion Melodie und einem Schuss Melancholie. Die Musiker stammen aus Hannover / Celle. Die Vorliebe für schwedische Alltime-Punk-Bands wie „Asta Kask“, „Radioaktiva Räker“ oder „Strebers“ will nicht verleugnet werden, was sich auch klar in dem Musikstil wiederspiegelt. Der Bandname Rasta Knast bezieht sich denn auch direkt auf die legendären „Asta Kask“.
Seit der Gründung 1997 durch zahlreiche Konzerte im In- und Ausland (u.a. Brasilien, Japan, England, Schweden, Norwegen, Estland, Spanien) am Start. Plattenveröffentlichungen in Japan, Brasilien und Schweden unterstreichen dies.
Diese „Internationalität“ ist auch zu hören. Die Band singt zwar meist in deutsch, doch auch Songs in schwedisch, portugiesisch und spanisch gehören zum Repertoire.
Rasta Knast arbeiten völlig D.I.Y.! Von den Aufnahmen im eigenen Studio (D.N.A.) bis hin zur Grafik wird alles selbst produziert.
Das aktuelle Album „TRALLBLUT“ ist seit Juli 2012 überall erhältlich. (CD-Version – Destiny-Records; Vinyl-Version – Plastic Bomb Records).

Available:

ganzjährig verfügbar, Anfragen sind herzlich willkommen!

Tourdates:

26/05/2018 D-Apen, Apen Air Festival

Lineup:

Martin K (vocals, guitar), Atti (vocals, guitar), Nils (drums), Dom (vocals, bass guitar)

Releases:

Prøbegepøgt (EP, 1997)
Legal Kriminal (Mini-LP/CD, 1998/1999)
Die Katze beißt in Draht (LP/CD, 1999)
Turistas alemanes asesin@s (EP, 2000)
Varning! (Split-EP mit Troublemakers, 2000)
Bandera Pirata (LP/CD, 2001)
Marcas da revolta (Split-LP/CD mit Agrotóxico, 2003)
Kanpai (Split-EP mit Crispy Nuts, 2003)
Live in São Paulo (CD, 2007)
Friede, Freude, Untergang (EP/MCD, 2008/2009)
Tertius Decimus (CD 2010)
Trallblut (LP/CD, 2012)

Label:

Destiny Records

Video