PURGEN (RUS)

„Purgen“ wurde 1989 unter dem Namen „Lenin-Samotyk“ von Ruslan „Purgen“ Gvozdev und Gennady „Chikatilo“ Filimonov gegründet, die sich von den „Dead Kennedys“ und „The Exploited“ inspirieren ließen. Später schloss sich ihnen noch der Drummer „Accumulator“ als drittes Bandmitglied an. Ihr erstes Album „Brezhnev is alive“ nahmen sie zu Hause mit ausgeliehenen Instrumenten auf. Es folgten weitere Veröffentlichungen und Gigs in bekannten Moskauer Clubs; 1997 tourte die Band erstmals in Deutschland. Zahlreiche Jahre und Besetzungswechsel später kann man auf dem 2010er Album „God of Slaves“ sowohl einen härteren als auch qualitativ besseren Sound heraushören. Seit ihrer Gründung sind bereits mehr als 25 Jahre vergangen, in der sie Fans der Hardcore-Punk-Szene in ganz Europa für sich gewonnen haben. Durch Tschechien, Slowenien, Polen, Finnland, Deutschland und natürlich Russland touren sie regelmäßig und haben dabei auf zahlreichen Festivals wie dem Resist to Exist (DE), dem Pod Parou (CZ) zusammen mit Skarface, 7seconds, Misfits, Konflikt uvm. sowie dem „CrimeaFest“ auf der Krim gespielt.

Available:

auf Nachfrage, Festivalanfragen willkommen

Tourdates:

presented by: punkrockers-radio.de, AWAY FROM LIFE, Kitchen Riot

no show at the moment

Lineup:

Ruslan Gvozdev – Vocal
Oleg Sobolev – Guitar
Vadim Rytukhin – Guitar
Eugeniy Kuzmin – Bass
Anatoliy Levochkin – Drums

Info:

Facebook

Releases:

1992 – Все государства – Концлагеря
1993 – Трансплантация мировоззрения
1995 – Радиационная активность из мусорного бака,
1997 – Философия урбанистического безвремения
2000 – Токсидермисты городского безумия
2003 – Destroy for Creation
2004 – Протест деталей механизма
2005 – Реинкарнация
2005 – 15 Years of Pure Generation
2007 – Трансформация идеалов
2008 – 30000 панк хардкору(live)
2010 – Бог рабов
2015 – Live in Nirvana(Official live bootleg)

Label:

PURGENRECORDS

VIDEO