KURT BAKER COMBO (USA/E)

KURT BAKER COMBOKurt Baker aus Portland, USA, dürfte vielen von euch kein unbekannter mehr sein. Neben seinen Bands The Leftovers und The Kurt Baker Band spielt(e) er bei Bullet Proof Lovers, The New Trocaderos und Wimpy and The Medallions.
Vor einiger Zeit hat sich Mr. Baker jedoch dazu entschieden, sein Leben ein wenig zu ändern. Und so packte er seine Sachen und zog 2013 nach Madrid. Es dauerte nicht lange und die spanischen Helden der RocknRoll Szene Juancho Lopez (Paul Collins Beat, Peralta, The Crepitos), Jorge Colldan (Holy Sheep, The Flash, Señor No) und Sam Malakiam (Alrighters, Los Platillos Volantes) formten zusammen mit Kurt die Kurt Baker Combo.
Zusammen spielen sie eine grandiose Mischung aus Powerpop, Pub Rock, Garage und wild rock n’ roll a la The MC5, The Remains, Eddie and the Hotrods und Redd Kross, mit spanischem Sunshine Flair und einer wilden enthusiastischen Spielweise, die vom ersten Song an ins Bein geht.
Ihr erstes Album “Muy Mola Live”, ein an einem wilden Montag live mitgeschnittenes Konzert in Kenosha, Wisconsin, USA, kam 2015 heraus. Eine Tour durch Italien, Holland, Norwegen, Schweden und Spanien folgte.
Danach nahm die Band gleich ihr erstes Studioalbum “In Orbit” auf. 10 Songs gespickt mit catchy RocknRoll Songs macht Lust auf mehr.
Das dachte sich auch Little Steven Van Zandt (Gitarrist der Bruce Springsteen E-Street Band), der die Kurt Baker Combo 2016 auf Wicked Cool Records unter Vertrag nahm. Die Platte kam am 29.Oktober 2016 raus.
Am 30. Mai erschien ihr zweites Album „Let’s Go Wild!“ auf Wicked Cool Records/The Orchard, als LP, CD und digital.

Available:

das ganze Jahr über verfügbar

Tourdates:

05/07/2019 D-Hünxe, Ruhrpott Rodeo
06/07/2019 D-München, Glocke

Lineup:

Kurt Baker – vocals, guitar
Juancho Lopez – bass guitar
Jorge Colldan – guitar and backing vocals
Sam Malakiam – drums

Releases:

2015: Muy Mola Live (Live LP;CD)
2016: In Orbit (LP;CD/ Wicked Cool Records)
2018: Lets go wild (LP;CD/ Wicked Cool Records)

Label:

Wicked Cool Records

VIDEO: