GUITAR GANGSTERS (UK)

guitar-gangstersGuitar Gangsters sind inspiriert von Bands der ersten UK Punk Welle, wie The Clash, The Boys, Generation X, und The Jam.. Zusammen mit der Energie und Attitüde von US Bands wie My Chemical Romance und Social Distortion ergibt das DIE Band in der DU immer sein wolltest! Bei einer Gangsters-Show wirst du keine abgedroschenen politischen Parolen hören. Was dich erwartet, sind in Zwei-Minuten Power-Punk Krachern verpackte Querschnitte aus dem „urban life“, Stories über „bad attitude“, Sex, Ambitionen, Erfolg und Mißerfolg. Guitar Gangsters werden nicht deine Welt verändern. Das überlassen sie den politischen Bands. Wenn du aber Guitar Gangsters live erlebt hast, wirst du das Gefühl mitnehmen, selbst die Welt verändern zu können!
In ihrer 30-jährigen Bandgeschichte haben Guitar Gangsters 10 Studioalben, zwei Live-Alben und mehrere Singles veröffentlicht. Sie haben in 19 Ländern live gespielt, u.a. in den USA, Brasilien und auf Malta! Sie waren zusammen mit Stiff Little Fingers auf England Tour und in Europa mit The Lurkers, 999 und TV Smith unterwegs. Guitar Gangsters waren auf fast allen Punk-Festivals in Europa vertreten und spielen weiterhin mit der Eindringlichkeit und Attitüde, die sie 1987 dazu getrieben haben, ihre Gitarren umzuhängen. Sie spielen immer noch so als müssten sie damit ihren eigenen Arsch retten, zumindest aber die Zukunft des Rock’n’Roll so wie wir sie kennen!
Im Oktober 2017 veröffentlichen sie ihr neues Album „Sex and money“, produziert von Ramones Produzent Daniel Rey.

Available:

für Club Konzerte und Festivals ganzjährig verfügbar

Tourdates:

24/11/2017 GB-Southampton, Talking Heads

Lineup:

Pete (guitar, vocals), Phil (bass), Chris (drums)

Info:

Facebook

Releases:

2017: Sex and money (LP, Wanda Records/ Flight 13)
2015: Aftershow (7" Vinyl, Wanda Records)
2011: The class of 76 (LP,CD)
2009: Badge of honour (LP, CD)
2008: Razor Cuts – Best of! (CD)
2005: Let em have it (CD)
2002: Another day in Pleasantville (CD)
2000: Road to reality (CD)
2000: Lord of the dance (Mini CD, 7")
1998: Razor Cuts (EP)
1998: Made in England (Live CD)
1998: Prohibition/ Money with menace (CD)
1996: Skweeler (CD)
1995: Shes got a gun (EP)
1995: Powerchords for England (CD)
1993: Money with menace (CD)
1989: Prohibition (CD)

Label:

Rilrec/ Broken Silence/ Captain Oi!/ Wanda Records

Video