20/09/16

The Movement – on the road again!

The MovementUnsere Lieblings Mod Band THE MOVEMENT ist wieder da! Dieses Powertrio aus Kopenhagen/ Dänemark ist schwer beeinflusst von Bands wie The Jam, The Who und The Clash und am Ende ist ihr Geheimnis sehr einfach zu erklären: Sie sind eine großartige Liveband und sie haben eine ungeheure Energie, die direkt aufs Publikum übergeht. Das solltet ihr auf keinen Fall verpassen!

TOURDATEN:
presented by: Plastic Bomb Fanzine
01/10/2016 D-Kiel, Fire and Flames Festival
02/10/2016 D-Oerlinghausen, JZO
03/10/2016 D-Münster, Sputnik Cafe
04/10/2016 D-Leipzig, Club Naumanns (im Felsenkeller)
05/10/2016 D-Stuttgart, Goldmarks
06/10/2016 D-Trier, Luckys Luke
07/10/2016 D-Monheim am Rhein, Sojus 7
08/10/2016 D-Aukrug, Bobblecap Festival
29/10/2016 E-Girona, Barraques Festival
09/11/2016 D-Cottbus, Chekov
10/11/2016 PL-Torun, HRPP Festival
11/11/2016 D-Berlin, Cassiopeia
27/11/2016 F-Marseille, Le Molotov
29/11/2016 F-Strasbourg, Mudd Club
30/11/2016 D-Wiesbaden, Schlachthof
01/12/2016 D-Hannover, Bei Chez Heinz
02/12/2016 D-Mönchengladbach, From Music to Resistance
03/12/2016 D-Hamburg, Monkeys Music Club

12/09/16

Statues on fire (BRA) – auf Tour im Oktober 2016

Statues on FireStatues On Fire ist eine der Bands, die dich einfach wegblasen, wenn du sie einmal gehört hast. Diese melodic Punkband aus São Paulo, Brasilien, wurde 2012 von Andre Alves gegründet. Andre war Kopf der Nitrominds aus São Paolo, die innerhalb ihrer 18jährigen Bandgeschichte häufig quer durch Europa getourt sind und hierzulande keine Unbekannten mehr sind.
Nitrominds hörten 2012 auf und Andre und lalo, der auch bei den Nitrominds spielte, gründeten die Band Statues On Fire – ein Mix aus melodischem Punkrock, umhüllt von Skatepunk, einer süßen Packung Hardcore und einer Brise Metal. Großartige Gitarrenriffs und einfach gute Melodien. Propagandhi trifft Dag Nasty und Suicidal Tendencies.
Letztes Jahr veröffentlichten sie ihr Debutalbum -Phoenix- auf Vinyl in Deutschland via Rookie Records und auf CD in Brasilien ( RedStar, Bombardeio und Thirteen Records).
Nachdem sie 2014 und 2015 in Europa unterwegs waren, kommt Statues On Fire nun im Oktober 2016 zurück, um ordentlich Fresse zu treten, und mit neuer Platte names “No Tomorrow” im Gepäck (Rookie Records/ Cargo August 2016).

TOURDATEN:
30/09/2016 D-Osnabrück, Bastard Club
01/10/2016 D-Köln, Limes
02/10/2016 D-Wermelskirchen, AJZ Bahndamm
03/10/2016 D-Oldenburg, Polyester
04/10/2016 NL-Dordrecht, Door
05/10/2016 NL-Tilburg, Hall of fame
06/10/2016 NL-Nijmegen, Bijstand
07/10/2016 D-München, Glockenbackwerkstatt
08/10/2016 D-Düsseldorf, AK47 (w/ Chefdenker)
09/10/2016 D-Berlin, Tommyhaus
12/10/2016 D-Saarbrücken, Nilles
13/10/2016 D-Dortmund, Bierschinkenfestival
14/10/2016 D-Rendsburg, T-Stube (w/ Typhoon Motor Dudes)
15/10/2016 D-Kiel, Alte Meierei

11/09/16

Lombego Surfers – im September auf Tour!

Lombego-SurfersTrends spülen viele Rockbands nur ans Land, um sie mit der nächsten Welle zu ertränken. Nicht so die Lombego Surfers. Über 20 Jahre reiten die drei Recken aus Boston und Basel mittlerweile durch Europa. Strömungen lassen sie kalt. Sie folgen nur den Freibeuterflaggen, die ihnen Dirk Bonsma auf die Knochen zeichnet. Wo sie anlegen, lockt zwar meist kein Gold. Ein Fass Rum, Whisky oder Bier reicht dem Trio jedoch zum Anzetteln einer deftigen Surf’n’Roll-Meuterei.
Mit Gitarre, Bass und Schlagzeug entern sie Stadt um Land, weshalb ihnen die Presse unlängst Titel wie «Legenden der Leidenschaft» oder «The Gods of the Underground» verlieh. Uuhhhhh, spooky – aber nicht unverdient. Just in Zeiten wo andere Kultbands wie Dead Moon die Segel streichen, gewinnt die Mission der Lombegos an Wichtigkeit: Keep it real and stripped down to the bones!

Tourdaten:
16/09/2016 D-Stuttgart, Kiste
17/09/2016 D-Leipzig, private beerfest
18/09/2016 D-Chemnitz, Subway to Peter
19/09/2016 A-Wien, Arenabeisl
20/09/2016 CZ-Prag, Cross Club
21/09/2016 D-Wilkau-Haßlau, Laurentius
22/09/2016 D-Töging, Schutzbunker @ Silo
23/09/2016 SI-Velenje, MC Velenje
24/09/2016 SL-Ilirska Bistrica, MKNZ

17/08/16

THE YUM YUMS on the road again!

Schaut mal an! Europas fröhlichste und immer bestens gelaunte Pop-Punk/ RocknRoll Band The Yum Yums sind wieder da!
1993 gründete sich die norwegische Band mit dem Ziel, der damals in Skandinavien vorherrschenden Grunge und Black Metal Musikszene ein bisschen Sonnenschein und Spaß unter die Nase zu reiben. Ihre zuckersüßen Songs, eine Mischung aus Ramones, The Beat, The Rubinoos, The Real Kids, einer Brise Devil Dogs, The Vacant Lot, Psychotic Youth, garniert mit einem Klecks 1960s Girlie Bands, Surf und 1970s Glam, machten aus den Yum Yums in kürzester Zeit die angesagteste Powerpop Band überhaupt. Ihr Debut Album „Sweet as candy“ wurde auf verschiedenen Labels rund um den Globus veröffentlicht und für den norwegischen Grammy als bestes Rockalbum nominiert.
Unbedingt anschauen!

TOURDATEN:
23/08/2016 S-Malmö, Folk a Rock
24/08/2016 DK-Kopenhagen, Loppen
25/08/2016 D-Düsseldorf, The Tube
26/08/2016 D-Köln, Sonic Ballroom
27/08/2016 D-Hamburg, Get lost Fest (MS Hedi)

24/07/16

The Dictators NYC – Europa Tour startet am 31.Juli 2016!

THE DICTATORS NYC kriegen nicht genug! Auch 2016 kommen sie für weitere drei Wochen nach Europa! THE DICTATORS aus New York City! Bereits 1973 gegründet gilt sie als die Pre-Punkband nach den New York Dolls und noch vor den Ramones. Ihre erste Platte „Go Girl Crazy“ kam bereits 1975 heraus.
Nach 3 Alben war bereits Ende der 1970er Jahre Schluss und es wurde ruhig um die Band. Doch sie reformierte sich immer wieder und veröffentlichte 2001 ihr Masterpiece “ DFFD“, aus dem ihr wohl bekanntester Song „Who will save RocknRoll“ herstammt.
Nach einigen Besetzungswechseln in den letzten Jahren war es der Band wichtig, den nicht mitwirkenden Ex Mitgliedern Tribut zu zollen und den Bandnamen leicht zu verändern. Und so sind THE DICTATORS NYC geboren!!
Seit 2013 legen Handsome Dick Manitoba (vocals), Ross The Boss (guitar), JP “Thunderbolt” Patterson (drums), Daniel Rey (guitar) und Dean Rispler (bass guitar) wieder richtig los.
Und im November 2015 kam ihre neue Single „Supply and demand“ auf den Markt, die innerhalb weniger Wochen ausverkauft war. Eine Nachpressung in schickem roten Vinyl (Otis Rec) ist ab sofort HIER oder auf den Konzerten der kommenden Tour erhältlich!

TOURDATEN
presented by: Ox-Fanzine & livegigs.de and SLAM Alternative Music Magazine
31/07/2016 GB-Aberdeen, Krakatoa Bar
01/08/2016 GB-Edinburgh, Bannermanns
02/08/2016 GB-Leeds, Brudenell Social Club
03/08/2016 GB-Newcastle, Think Tank!
04/08/2016 GB-Manchester, Factory
05/08/2016 GB-Blackpool, Rebellion Festival
06/08/2016 GB-London, Borderline
08/08/2016 D-Düsseldorf, Stone im Ratinger Hof
09/08/2016 D-Stuttgart, Goldmarks
10/08/2016 I-Mailand, Magnolia
11/08/2016 I-Bologna, Freakout Club
12/08/2016 I-Giavera del Montello, Benicio Live
13/08/2016 A-Döbriach, Sauzipf Rocks Festival
14/08/2016 D-München, Garage Deluxe
15/08/2016 A-Wien, Arena
16/08/2016 CZ-Prag, Modra Vopice
17/08/2016 D-Nürnberg, K4
18/08/2016 D-Berlin, BiNuu
19/08/2016 DK-Vordingborg, Gutter Island Festival
20/08/2016 S-Göteborg, Pustervik
21/08/2016 N-Oslo, John Dee